Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz 

Kleine Chronik der Marzahner Mühlen – Ein Blick in die Geschichte

Mühlenchronik alte Mühle(n)

1712 – Zuordnung des Dorfes Marzahn zur Ahrensfelder Mühle (vorher Mahlzwang nach Berlin)

1815 – Bau der ersten Mühle (Dorfstr. 14 d/e) durch Mühlenmeister Christian Friedrich Krüger

1815 – Vererbung an Witwe Krüger

1818 – durch Erbvergleich an Sohn C. F. Krüger

1826 – Zwangsversteigerung des Gutes von Mühlenmeister Krüger

1826 – Mühlenmeister Johann Gottfried Scholz

1867 – Mühlenmeister Franz Julius Theodor Scholz

1868 – Mehlhändler Johann Heinrich Jacob Groh

1873 – Neubau der zweiten Mühle durch Mühlenmeister J. H. Jacob Groh

1874 – Mühlenmeister Carl Christian Müller aus Berlin

1880 – Müllermeister Ferdinand Hirschel aus Rixdorf

1898 – Zwangsvollstreckung gegen F. Hirschel, danach Verpachtung an Maximilian Georg Triller

1907 – Erwerb eines neuen Grundstücks durch Triller

1908 – Bau der dritten Mühle durch Maximilian Georg Triller

1912 – Bau der ersten Windturbine

1920 – Überlassung der Mühle an Sohn Richard Triller

1942 – Errichtung der Windkraftverbundanlage

1957 – Vererbung an Richards Sohn Maximilian nach dem Tod des Vaters

1978 – Erwerb und Abriss der Mühle durch den Staat

1982 – Beschluss zum Wiederaufbau einer Mühle in Marzahn durch den Ostberliner Magistrat

Mühlenchronik neue Mühle

1993/4 – Bau der vierten Mühle

1995 – Internationales Müllertreffen in Marzahn

1997 – Verleihung des Deutschen Mühlenpreises an den Müller Jürgen Wolf

1997 – Am 11. Juli findet die erste Mühlenhochzeit in Berlin-Brandenburg auf der Bockwindmühle Marzahn statt

1999 – Neue Flügel – Unser Geschenk zum 20. Jahrestag des Stadtbezirkes Marzahn

2000 – 700 Jahrfeier des Dorfes Marzahn, 1. Ausstellung zu den Marzahner Mühlen

2000 – Inbetriebnahme des 3. Windkraftwerkes am 9. September

2001 – Bau der Feise durch den Mühlenverein

2002 – Jubiläum „90 Jahre Windkraftwerke in Marzahn“ und Eröffnung der Ausstellung „Mühlenlandschaften“

2002 – Nachbau der Hauptwelle des II. WKW durch die Firma Knorr-Bremse GmbH, Berlin-Marzahn

2003 – Erneuerung der Rückfront der Mühle mit den Türen durch den Mühlenverein

2004 – Organisation und Durchführung der Jahreshauptversammlung der DGM (Bundesmühlenverband)

2005 – Einbau der automatischen Motormühle durch den Mühlenverein (vollständig mechanisierte Anlage in traditioneller Bauweise)

2006 – Neubau der Mühlenflügel nach einem „Tornado“ durch den Mühlenverein und archäologische Ausgrabungen am Standort der Vorgängermühle

2007 – Erneuerung der Seitenwände der Mühle

2008 – Neubau der Mühlenhütte als Funktionsbau mit der Kindermühle (Experimentiermaschinen für Kinder) und elektrischem Backofen durch den Mühlenverein zur Verbesserung der Bildungsarbeit

2009 – Bau der Hochzeitstreppe

2010 – Bau des Hochzeitsportales

2011/12/13 – Umfangreiche Wartungsarbeiten am Mühlenkörper

2014 – Zwanzigjähriges Betriebsjubiläum der Mühle mit Fest und Ausstellung
Anhebung der Mühle samt Hausbaum zur Widerherstellung der vollen Standsicherheit und umfangreiche Arbeiten zur statischen und dynamischen Funktionssicherheit der Mühlentechnik.

2016 – Fertigstellung des Mühlensteingartens als Ort der Daueraustellung zur Geschichte der Marzahner Mühlen und Windkraftwerke. Ausgrabungen auf dem alten Marzahner Mühlenberg mit Bergung wesentlicher Teile der alten Mühlentechnik und des ersten Windkraftwerkes von 1912.

2017 – Die Marzahner Mühle war Teilnehmer der „IGA vor Ort“. Fertigstellung des historischen Kollerganges, einer über 100-jährigen „Tabaksmühle“ aus der Berliner Stadtmitte im Mühlensteingarten. Inbetriebnahme eines kleinen, auch elektrisch betriebenen Mahlganges mit Sichtmaschinen zur Erzeugung kleinerer Mengen von Weizen-, Roggen- und Dinkelmehlen zum Verkauf an Mühlenbesucher.

2020 – Der von 1984 tätige Müller Jürgen Wolf musste seine Arbeit auf der Marzahner Mühle beenden. Das Bezirksamt von Marzahn-Hellersdorf übertrug die Verantwortung über die Mühle an die Agrarbörse Deutschland-Ost e. V.